• Zielgruppen
  • Suche
 

Ehemalige Projekte

  • NTH-Bottom Up Projekt - Experimental Methods in Computational Algebra
  • DFG-Forschungsvorhaben  - Geometrie von Modulräumen
  • DAAD-Förderprogramm (VIGONI) - Geometric and Arithmetic Properties of Calabi-Yau Varieties (mit Università degli studi di Milano)
  • INTAS - Singularities, Bifurcations and Monodromy
    [Homepage des Projektes]
  • DFG: Förderung des Gastaufenhalts von Prof. Dr. S. M. Gusein-Zade (April/Mai 2008)
  • DFG Schwerpunktprogramm "Globale Methoden in der komplexen Geometrie" (SPP 1094)
  • EAGER - European Algebraic Geometry Research Network (EU-Projekt HPRN-CT-2000-00099)
  • DAAD Austauschprogramm mit der Universität Bath, England (ARC Programm 313)
  • INTAS - Singularity Theory and Bifurcations
  • ERC Starting Grant - Arithmetic of algebraic surfaces
  • DFG Forschungsvorhaben (Mercator Fellow) - "Invarianten von Singularitäten mit Gruppenoperationen"
  • DFG-Schwerpunktprogramm Darstellungstheorie (SPP 1388) 
  • DFG-Schwerpunktprogramm Algorithmische und experimentelle Methoden in Algebra, Geometrie und Zahlentheorie (SPP 1489)

 

 

Projektdetails

DFG-Schwerpunktprogramm Darstellungstheorie (SPP 1388) 

Projekt "Homologische Mirrorsymmetrie für Singularitäten" (W. Ebeling):
Das Ziel des Projektes ist das Studium der homologischen Mirrorsymmetrie für Singularitäten, um damit und mit Hilfe der Darstellungstheorie ein besseres Verständnis für einige mysteriöse Phänomene zu gewinnen, die in der Singularitätentheorie entdeckt wurden, wie zum Beispiel die McKay-Korrespondenz und Arnolds seltsame Dualität.

DFG-Schwerpunktprogramm Algorithmische und experimentelle Methoden in Algebra, Geometrie und Zahlentheorie (SPP 1489)

Projekt "Algorithmic methods for arithmetic surfaces and regular, minimal models" (A. Frühbis-Krüger, gemeinsam mit Florian Heß, Magdeburg):
Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Algorithmen und Implementierungen für arithmetische Flächen, die die Berechnung von regulären, minimalen und kanonischen Modellen erlauben. Anwendungen hierfür liegen z.B. bei Untersuchungen bzgl. der Birch-Swinnerton-Dyer-Vermutung, bei der Klassifikation spezieller Fasern und bei der Berechnung von Mordell-Weil-Gruppen von Jacobischen.